Hüttenverzeichnis

Einst als einfache Schutzhütten erbaut, bieten Berghütten ihren Besuchern heute oft modernste Ausstattung und Service. Und doch gibt es sie noch – die gemütlichen Hütten mit deftiger Brotzeit und gemütlicher Stube. Über 100 Hütten und Almen der Alpen finden Sie in diesem Hüttenverzeichnis, mit den wichtigsten Infos, Beschreibungen und Karten.

Das Wildseeloderhaus in der Bergwelt Tirol liegt in einer Karmulde an dem kleinen Wildsee, zwischen den Gipfeln Henne und Wildseeloder oberhalb von Fieberbrunn im Pillerseetal. Sie ist Startpunkt für schöne Touren in den östlichen Kitzbühler Alpen. »Im Neubau nimmt das gesamte Erdgeschoss ein moderner, gediegen eingerichteter Gastraum und ein Nebenstüberl mit insgesamt 65 Sitzplätzen ein. […]

Die Kaindlhütte ist eine privat geführte Berghütte und liegt im Westteil des Kaisergebirges auf einer Höhe von 1293 m. Hier gibt es noch keine Rundumbeschallung mit Fremdenverkehrsmusik, auf Fernsehen und Handyempfang wird verzichtet, dafür genießen die Wanderer einen traumhaften Bergblick, lauschen den Kuhglocken, entdecken Wildtiere und genießen Natur pur! Am Anfang war die Liebe. Eine, […]

Zu den beliebtesten Zillertaler Wanderbergen zählt die Ahornspitze direkt über Mayrhofen, die seit der Eröffnung der Seilbahn auf die Hahnpfalz regelrecht erstürmt wird. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts errichtete die Sektion Würzburg im westseitigen Föllenbergkar einen Stützpunkt – damals das ideale Sprungbrett, denn wer wollte schon mehr als 2300 Höhenmeter in einem Zug aus dem […]

Unter den höchsten Gipfeln der Zillertaler Alpen, dem Hochfeiler und dem Großen Möseler, liegt das Furtschaglhaus. Die Hütte ist nicht nur Stützpunkt für alpine Ziele im Zillertaler Hauptkamm, für Bergwanderer ist sie vor allem als Ausgangspunkt für den Berliner Höhenweg interessant. Wer diesen Höhenweg begehen will, der muss über Trittsicherheit, Kondition und ein wenig alpine […]

»Dem Ziele, das sich die Section Prag bezüglich der Zugänglichmachung eines interessanten und dankbaren Hochgipfels der Zillerthaler Gebirgsgruppe gestellt hat, ist sie durch den am 22. Juni vorigen Jahres gefassten Beschluss, eine Unterkunftshütte im Riepenkar (Olpererhütte) zu erbauen und einen Weg zu derselben von der Zamser Alm aus anzulegen, näher gerückt. Der Zweck der Errichtung […]

»Die Geschichte des Stripsenjochhauses beginnt mit einem Faschingsscherz: Im Jahre 1899 feierte die Sektion Kufstein des Österreichischen Alpenvereins einen alpinen Faschingsabend unter dem Motto ›Eröffnung einer Zukunftshütte auf dem Stripsenjoch‹. Es ist nicht überliefert, ob sich damals jemand als Hütte verkleidet hat oder ob man sich davon beim Bau hat inspirieren lassen. Als gesichert gilt […]

17 pages

Adtag

Hütten von A bis Z